⇒ Unser Gottesdienst im Livestream - Hier anklicken ⇐

 

Nächste Gottesdienst-Übertragungen:
Di., 02.06., 18:30
Do., 04.06., 08:30

Wieder erste öffentlich zugängliche Messfeiern in unserer Pfarreiengemeinschaft

Am Vorabend des Pfingstfestes haben wir mit den Mitgliedern unserer Gremien und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine Heilige Messe gefeiert unter den Bedingungen des Schutzkonzeptes. Die Mitfeiernden sollten sich selber einen Eindruck verschaffen. Anschließend haben wir gemeinsam entschieden, ab dem kommenden Wochenende wieder öffentlich zugängliche Messfeiern in unserer Pfarreiengemeinschaft anzubieten. Diese sind zunächst wegen des enormen organisatorischen Aufwands  alle in der Pfarrkirche in Lebach und zwar Samstagsabends um 17:30 Uhr und Sonntagsmorgens um 10:00 Uhr. Am kommenden Sonntag begehen wir in Lebach zugleich das Patronatsfest unserer Pfarrkirche am Hochfest der Allerheiligsten Dreifaltigkeit.

 

Die Bedingungen für diese Gottesdienste sind folgende (Stand: 02.06.2020):

·        Telefonische Anmeldung nur donnerstags im Pfarrbüro Lebach zu den Bürozeiten 9 bis 11 und 15 bis 18 Uhr und nur für den jeweils folgenden Gottesdienst (keine Vorreservierungen und keine Anmeldung per Mail), Telefon: 06881-2323.

·        Mit der telefonischen Anmeldung erklärt sich der Anrufer mit der Speicherung seiner Daten für einen Monat ab dem Gottesdienst zur Rückverfolgung eventueller Infektionsketten einverstanden.

·        Wenn der öffentliche Gottesdienst zugleich als Livestream übertragen wird, erklären sich die Mitfeiernden damit einverstanden, dass sie möglicherweise in der Online-Übertragung zu sehen sind.

·        Für die Kirche steht nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung wegen des einzuhaltenden Mindestabstands. Der „Empfangsdienst“ weist die Plätze in der Kirche zu (keine freie Platzwahl).

·        Es ist ein eigener Mund-Nasen-Schutz mitzubringen und auch während des gesamtenGottesdienstes zu tragen.

·        Die Hände sind beim Betreten der Kirche zu desinfizieren.

·        Es steht derzeit leider kein barrierefreier Zugang zur Kirche zur Verfügung.

·        Die Abstandsregelung von 1,50 m gilt sowohl für das Betreten und das Verlassen der Kirche, beim Gottesdienst selber als auch auf dem Kirchenvorplatz.

·        Beim Gottesdienst darf nur das eigene Gotteslob benutzt werden, die Gebetbücher in der Kirche stehen nicht zur Verfügung.

·        Die Toilette kann nicht benutzt werden.

·        Von der Gottesdienst-Teilnahme sollen keine Personengruppen ausgeschlossen werden. Zugleich aber soll den Personen, die etwa aufgrund des Alters oder von Vorerkrankungen zu einer Risikogruppe gehören, geraten werden, ihre Teilnahme gründlich zu überdenken. Das Robert-Koch-Institut nennt allgemein, dass ab etwa 50 bzw. 60 Jahren das Risiko bei einer Infizierung stark zunimmt.

·        Damit wir die Gottesdienste gewährleisten können, braucht es für jeden Gottesdienst ein sogenanntes Empfangsteam. Wir suchen Personen (auch ortsübergreifend), die diesen Empfangsdienst übernehmen. Diese Personen sollen keiner Risikogruppe angehören und auch nicht gemeinsam in einem Haushalt mit Personen aus Risikogruppen leben. Wer sich für den Empfangsdienst zur Verfügung stellen möchte, kann sich gerne im Pfarrbüro Lebach telefonisch melden (06881-2323).

·        Die im Internet übertragenen Livestream-Gottesdienste behalten wir weiter bei. Die Termine finden sich auf unserer Homepage www.pg-lebach.de und im neuen Pfarrbrief.

·        Die für die einzelnen Tage bestellten Messintentionen werden in den auch weiterhin von unseren Priestern täglich gefeierten (nicht-öffentlichen) Stillen Heiligen Messen gehalten, und zwar am entsprechenden Tag, für den die Messintention bestellt wurde. Wird am gleichen Tag die Messfeier im Livestream übertragen, werden alle Intentionen des betreffenden Tages darin gehalten.

 

Wir freuen uns, in kleinen Schritten wieder gemeinsam vor Ort in unserer Kirche die Heilige Messe zu feiern.

 

 

Pfingstgottesdienst im Livestream bistumsweit

Am Pfingstsonntag dürfen wir den Online-Gottesdienst aus der Lebacher Pfarrkirche auch für unser gesamtes Bistum Trier übertragen. Herzliche Einladung!

Hier geht's zum Livestream: www.youtube.com/watch

 

 

Auf dem Weg zu Gottesdiensten im Rahmen des Schutzkonzeptes

Gemeinsam haben sich das Pastoralteam und die Gremien unserer Pfarreiengemeinschaft entschlossen, zunächst keine öffentlichen Gottesdienste in unserer Pfarreiengemeinschaft entsprechend den hohen Auflagen des Schutzkonzeptes anzubieten. Nachdem inzwischen in vielen Nachbarpfarreien wieder öffentliche Gottesdienste im kleinen Rahmen und unter den genannten Bedingungen gehalten werden, haben wir uns im Pastoralteam überlegt, bei allen Bedenken einen ersten kleinen Schritt in diese Richtung zu gehen.

Deshalb sind alle Mitglieder der Räte eingeladen, am Vorabend des Pfingstfestes eine Heilige Messe mitzufeiern, die unter den Bedingungen des Schutzkonzeptes gehalten wird. Es soll den Ratsmitgliedern die Möglichkeit gegeben werden, einen Gottesdienst unter den Bedingungen des Schutzkonzeptes zu erleben und sich selbst einen Eindruck zu verschaffen.

In einem nächsten Schritt könnten möglicherweise auch für die Gemeinden Gottesdienste angeboten werden, zunächst wegen des großen organisatorischen Aufwands alle in der Pfarrkirche Lebach. Dies gelingt aber nur, wenn sich genügend Personen (auch ortsübergreifend) finden, die den Empfangsdienst bei den einzelnen Gottesdiensten übernehmen. Diese Personen dürfen keiner Risikogruppe angehören und auch nicht gemeinsam in einem Haushalt mit Personen aus Risikogruppen leben. Interessierte für den Empfangsdienst können sich deshalb ebenfalls gerne zur Vorabendmesse am Pfingstsamstag im Pfarrbüro telefonisch anmelden und zwar am Donnerstag von 9 bis 11 und 15 bis 18 Uhr und den Gottesdienst mitfeiern. Tel. 06881-2323.

Wir wollen – wie gesagt – bewusst kleine Schritte gehen und sind dabei auf Mithilfe angewiesen. Je nachdem, wie das Angebot angenommen wird und sich die Corona-Lage entwickelt, können in einem nächsten Schritt dann auch an anderen Orten Gottesdienste ins Auge gefasst werden.

Die im Internet übertragenen Livestream-Gottesdienste behalten wir in jedem Fall bei. So dürfen wir am Pfingstsonntag, 31. Mai, das Pfingsthochamt um 10:00 Uhr für unser gesamtes Bistum Trier als Livestream-Gottesdienst übertragen.

 

 

Maiandachts-Tour quer durch die Pfarreiengemeinschaft

Der Monat Mai ist seit jeher die Zeit, in der Maiandachten gefeiert werden und damit besonders die Gottesmutter Maria geehrt wird. Im Rahmen der Online-Gottesdienste feiern wir am kommenden Samstag, 09. Mai 2020, um 18:30 Uhr eine „virtuelle“ Maiandacht. An einigen der zahlreichen „Marienorte“ in unserer Pfarreiengemeinschaft, das sind Kapellen oder Bildstöcke,  beten Mitchristen Gebete und werden Lieder musiziert, und es entsteht sozusagen aus kleinen Einzelteilen ein großes buntes Mosaik. Live übertragen am Samstag, 09.05., hier noch einmal zum Anschauen.

Derzeit keine öffentlichen Gottesdienste in unserer Pfarreiengemeinschaft

Den Medien konnten Sie entnehmen, dass es ab sofort wieder möglich ist, öffentliche Gottesdienste zu feiern. Dazu hat das Bistum Trier ein Schutzkonzept für die Feier von Gottesdiensten in der Zeit der Corona-Pandemie veröffentlicht. Hier finden Sie das Schutzkonzept und das Begleitschreiben des Bischofs zum Download, damit Sie sich selbst ein Bild machen können, unter welchen Umständen Gottesdienste zu diesem Zeitpunkt möglich sind.

 

Die Vorgaben sind streng gefasst und sehen keine öffentlichen Gottesdienste vor so wie wir sie bisher kennen und alle seit Wochen wirklich schmerzlich vermissen.

 

Zwingend notwendig ist vorher eine persönliche telefonische Anmeldung im Pfarrbüro. Die Teilnehmerzahl ist entsprechend der 2-Meter-Abstandsregel stark reduziert, so dass nur eine kleine Gruppe zum Gottesdienst kommen könnte. Es kommen auch aufgrund der baulichen Gegebenheit nicht alle Kirchen in Frage. In der Lebacher Pfarrkirche sprechen wir von etwa 20 bis 30 Personen, die maximal kommen könnten.

 

Ein Empfangsteam ist für die Umsetzung der Gesundheitsvorsorge und die Beachtung der Regeln zu bilden, das etwa den Einlass in die Kirche entsprechend der namentlichen Anmeldungen und der Datenschutzrichtlinien kontrolliert und die markierten Plätze zuweist.

 

Während des gesamten Aufenthaltes in der Kirche, auch während der Messfeier, ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Vorher sind die Hände zu desinfizieren. Die Toiletten können aus hygienischen Gründen nicht benutzt werden. Auf gemeinsamen Gesang soll verzichtet werden. Der Kommunionempfang ist ein besonders sensibler Punkt, bei dem die nötige Würde gewahrt werden muss.

 

Risikogruppen und Menschen, die mit Personen aus Risikogruppen zusammen leben, kommen für die Übernahme des Empfangsdienstes nicht in Frage.

Von der Gottesdienst-Teilnahme sollen keine Personengruppen ausgeschlossen werden. Zugleich aber soll den Personen, die etwa aufgrund des Alters oder von Vorerkrankungen zu einer Risikogruppe gehören, geraten werden, ihre Teilnahme gründlich zu überdenken. Das Robert-Koch-Institut nennt allgemein, dass ab etwa 50 bzw. 60 Jahren das Risiko bei einer Infizierung stark zunimmt. Auch für die Zelebranten gilt es, dies zu beachten.

 

Alle diese Vorgaben, die der Sicherheit und dem Schutz der Gesundheit dienen, haben für unsere Pfarreiengemeinschaft Lebach folgende Konsequenz:

Unsere pfarrlichen Gremien und das Pastoralteam haben für unsere Pfarreiengemeinschaft entschieden, dass wir im Augenblick keine Gottesdienste entsprechend dem Schutzkonzept durchführen können. Auch in den anderen Pfarreiengemeinschaften des Dekanates Dillingen wird derzeit genau geprüft, ob eine Gottesdienstfeier unter den aktuellen Vorgaben möglich ist.

 

Die Online-Gottesdienste, die aufgrund zahlreicher positiver Rückmeldungen eine gute Resonanz erfahren, sollen unbedingt fortgesetzt werden und damit wenigstens eine Gottesdienstteilnahme über die modernen Medien ermöglicht werden. Darüber hinaus verweisen wir auf die zahlreichen Gottesdienstübertragungen in Rundfunk, Fernsehen und Internet. Ausdrücklich nennen wir Domradio, Radio Horeb, EWTN, K-TV, Bibel-TV und Vatikan-News.

 

Wir informieren Sie, wenn sich die Situation und die Umstände in der Weise verändern, dass wir wieder Gottesdienste anbieten können, und bitten sehr herzlich um Ihr Verständnis.

 

 

 

 

 

Für unsere Erstkommunionkinder und ihre Familien

Maiandacht für Kinder

Hier findet ihr einen besonderen Gottesdienst für Kinder im Monat Mai

 

Und hier die Lieder aus der Maiandacht:

Breite deinen Mantel aus

Du nimmst uns alle fest in Schutz

O Maria, Mutter Gottes

 

 

 

Hier ein weiteres Angebot für Kinder im Marienmonat Mai (zum Anklicken)

 

 

Am 21.04.2020 hat das Bistum Trier folgendes mitgeteilt: "Die feierlichen Erstkommuniongottesdienste müssen abgesagt werden. Eine neue Terminfestlegung kann erst nach Beendigung der Kontaktbeschränkungen bzw. Versammlungsverbote erfolgen. Überlegungen zu neuen Terminen können frühestens ab dem  31. August 2020 erfolgen."

 

Bilder unserer Kommunionkinder, die sie für die Messe am Weißen Sonntag 2020 gemalt haben

 

Brief von Bischof Stephan an die Erstkommunionkinder

Brief von Bischof Stephan an die Eltern der Erstkommunionkinder

Angebote für Familien mit Kindern

Da zur Zeit auch keine Kinder- oder Familiengottesdienste gefeiert werden können, hier einige Anregungen für Familien mit Kindern:

KiGo zum 6. Ostersonntag

KiGo zu Christi Himmelfahrt

KiGo zu Pfingsten

 

Hier gibts "Sonntagsblätter für Kinder".

 

 

Gebete im Umfeld von Krankheit und Sterben

In dieser schweren Zeit der Corona-Pandemie gelingt die Begleitung von Kranken und Sterbenden nur unter erschwerten Bedingungen. Für alle, die Menschen in Krankheit und beim Sterben begleiten - als Angehörige oder Pflegekräfte - veröffentlichen wir hier Hilfen für das Gebet.

 

Gebete in Not und Krankheit

Segensgebet in der Sterbestunde einer Frau

Segensgebet in der Sterbestunde eines Mannes

 

 

Aktuell: Alle Gottesdienste und Veranstaltungen wegen Corona-Virus abgesagt

Bitte beachten Sie regelmäßig die ständig aktualisierten Hinweise auf der Homepage des Bistums Trier: www.bistum-trier.de/home/corona-virus-informationen.

 

Die im Pfarrbrief ausgedruckten Mess-Intentionen werde von den Priestern in den privat zelebrierten Messfeiern gehalten. Sollte jemand ein 2. oder 3. Sterbeamt oder 1. Jahrgedächntnis auf später verschieben wollen, melde man sich bitte im Pfarrbüro, wenn wieder Normalität abzusehen ist.

 

Am 21.04.2020 hat uns eine aktualisierte Weisung des Bistums Trier erreicht, die hier nachgelesen werden kann.